Loading

Nach einem Jahr Pause war ich vergangenes Wochenende wieder am Start beim Arlberg Bike Marathon. Von der ursprünglichen Strecke ist nur noch die Putzenalpe übrig die man dafür aber gleich zweimal in Angriff nehmen durfte. Dazwischen noch einen kleine Schleife Richtung Rendl was in Summe „trailfreie“ 38km und 1600Hm ergab. Die ersten Kilometer entlang der Bundesstraße Richtung St. Jakob rollten wir so dahin, bis es das erste Mal anstrengend wurde. Die erste Alm ging gut in unter 30 Minuten – Beine waren fit nur die Lunge kam nicht ganz mit Atmen nach. Bergab konnte ich wieder zu ein paar Teilnehmer aufschließen und so ging es für uns in den zweiten Anstieg Richtung Rendlalm. Anfangs ziemlich Steil machten sich nun auch meine Beine bemerkbar. Ich blieb bei meinem Tempo verlor aber wieder den Anschluss an die Gruppe. Talwärts konnte ich wieder ein wenig Zeit gut machen bevor es dann ein weiteres Mal auf die Putzenalpe ging. Auf halber Strecke kam dann leider ein Einbruch und so quälte ich mich die letzten Höhenmeter bergauf. Im Schlepptau eines anderen Teilnehmers endlich im Ziel angekommen mit einer Zeit von 2:13:08, Platz 43 Gesamt/Platz 17 Klasse M-D.

 

StAnton_2016_I StAnton_2016_II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top