Allgemein

5. Kemptener AUTO BROSCH Bike Marathon

Matthias Pfenniger hat die Rennsaion für unser Team eröffnet. Hier sein Rennbericht vom 5. Kemptener AUTO BROSCH Bike Marathon

Die kalten Tage sind nun endlich gezählt und ich konnte bereits am Sonntag meine Rennsaison beim MTB Marathon in Kempten starten. Bei frühlings haften Temperaturen (8 Grad) und 40% Regenwahrscheinlichkeit (100% Regen), ging ich in gefühlt 10 Schichten Bekleidung an den Start. Leider etwas zu spät deshalb fand ich mich zu beginn im letzten drittel des Starterfeldes wieder. Die Strecke führte durch den Kemptner Wald über eine Runde mit 39km und 750hm, Sägeblatt ähnliches Profil auf Forst-Autobahnen mit vielen kleinen Trailabschnitten. Kaum gestartet war ich auch schon bis auf die letzte Schicht durchnässt, auch in den Schuhen sammelte sich das Wasser ziemlich schnell. Beim ersten „längeren“ Anstieg konnte ich gleich 30-40 Plätze gutmachen, kam für die Verhältnisse gut ins Rennen blieb nur immer wieder bei den vielen kleinen technischen Abschnitten (Schlammpisten mit Wurzelteppichen) im Verkehr stecken. Im Verlauf des Rennens machten sich dann Schaltwerk und Bremsen lautstark bemerkbar, auch die Sicht durch meine Brille hielt sich in Grenzen blieb aber immer in Bewegung nur leider etwas zu träge/langsam um noch weitere Plätze gutzumachen.

Beine und Lunge waren auch noch nicht wirklich im Rennmodus. Am Ende noch eine erfrischende Bach-Durchquerung und Tragepassagen bevor es im Zielsprint noch für denn 100. Platz in meiner Klasse gereicht hat. Alles in allem war Kempten eine Reise Wert, weil solche Rennen bleiben in Erinnerung!

Zeit 1:58:56, Gesamt Platz 181 von 315, ca. 100 Teilnehmer nicht am Start – Couch statt Schlammschlacht.

sportograf-75949659_lowres sportograf-75951472_lowres sportograf-75952289_lowres sportograf-75955178_lowres

IMG_7847 IMG_7848

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*