Montafon M3 Marathon

Rubis Bericht vom Montafon M3 Marathon:

Die Motivation den M3 Marathon im wunderschönen Montafon zu fahren war da. Leider spielte mein Körper vom ersten Meter absolut nicht mit. Den Puls habe ich nicht über 150 HF bekommen und bei 350 Watt dachte ich mir, dass ich gleich kollabiere. Nach 25min Fahrzeit war für mich klar, Rennen wird das heute keines und somit habe ich abgestellt. Mein Ziel war aber den Marathon als Training „gemütlich“ und auf Zug fertig zu fahren. Leider wurde ich immer langsamer und somit habe ich nach 2 Stunden Fahrzeit das Rad in die Ecke gestellt.

Ganz perfekt läuft es leider immer noch nicht und somit werde ich das Bergrennen in Ischgl heute leider auslassen und hoffe, dass ich bis zum Samstag für den Ironbike in Ischgl wieder besser in Schwung komme.

montafon2016 montafon20162

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*