Imst Radmarathon

Am Sonntag den 19.05.2019 nahm ich (Melanie) an der 4. Auflage des Imster Radmarathons teil. Wie auch vier meiner Vereinskollegen (Markus, Roman, Edgar und Dietmar) und Vereinskollegin (Bianca) wählte ich die Strecke A mit 110 km und 2300 hm aus. Höhenmetermäßig war dies bis dato mein forderndster Radmarathon und somit war meine Devise ‚einfach durchkommen’. Auf den ersten 50 Kilometern bis zur Auffahrt ‚Haiminger Berg’ fühlte ich mich sehr gut und auch die ersten Bergkilometer schaffte ich recht zufriedenstellend. Auf der Abfahrt Richtung Area47 verlor ich allerdings den Anschluss an meine Gruppe und somit war ich Richtung Jerzens ganz auf mich gestellt, was mir ziemlich alles abverlangte.  Der Besenwagen an meinem Hinterrad machte die ganze Situation nicht unbedingt besser. Nach 4h und 37 min erreichte ich schließlich glücklich und zufrieden als Teamschlusslicht das Ziel. Erst im dort erfuhr ich, dass der Besenwagen zu diesem Zeitpunkt die Teilnehmer der Strecke B eingesammelt hatte ;-).  Ich gratuliere allen TeamkollegInnen recht herzlich!!

Ride on Melanie

Strecke A W (overall)

3. Bianca Somavilla
19. Melanie Amort-Achmüller

Strecke A M (overall)

54. Markus Kapferer
58. Roman Wienicke
74. Edgar Wutscher
182. Dietmar Kathrein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*